Darlehensgeber

Darlehensgeber, auch Gläubiger oder Kreditgeber genannt, sind in der Regel Geldinstitute oder Bausparkassen. Aber auch Privatpersonen sowie Familie oder Freunde und Arbeitgeber  können als Darlehensgeber auftreten. Im Rahmen der Baufinanzierung sind Banken oder Bausparkassen als wichtigste Darlehensgeber zu sehen.

Ein Darlehensgeber verfolgt in den meisten Fällen ein finanzielles Interesse und bietet ein Darlehen nur beim Vorausliegen bestimmter Faktoren an. In der Regel wird vom Darlehensnehmer eine gute Bonität, also eine Zahlungsfähigkeit, vorausgesetzt. Wenn diese gegeben ist, kommt ein Darlehensvertrag zustande.

In diesem Darlehensvertrag werden die Kreditvereinbarungen, wie Kredithöhe, Zinssatz, Rückzahlung und Laufzeit, festgehalten. Auch finden Sie hier Vereinbarungen  der Kreditart entsprechend.