Darlehensnehmer

Ein Darlehensnehmer ist derjenige, der sich von einer Bank oder einem anderen Geldgeber einen vertraglich vereinbarten Geldbetrag leiht.

Die Grundlage dafür ist ein Darlehensvertrag, der zwischen beiden Parteien, Darlehensgeber und Darlehensnehmer geschlossen wird. Der Darlehensnehmer kann eine natürliche oder juristische Person sein. Der Abschluss eines Darlehensvertrages ist ein Rechtsgeschäft und ist deshalb an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Die natürliche Person sollte geschäftsfähig und mindestens 18 Jahre alt sein.

Neben den rechtlichen Voraussetzungen stellen die Kreditgeber aber noch weitere Bedingungen, wie die Bonität. Eine Auskunft über die Schufa gibt Nachweis über die Kreditwürdigkeit. Er soll im Bereich von Forderungen nicht unangenehm aufgefallen sein und soll die Fähigkeit der Kreditrückzahlung nachweisen. Diese Bonität entscheidet auch über die  Kreditkonditionen.