Wohn-Riester-Förderung

 Wohn-Riester-Förderung wird ab 2018 angehoben

Die Riester-Förderung wird erhöht. Für die Beiträge ab dem Jahr 2018 soll jeder förderberechtigte Erwachsene 175,- Euro Grundzulage  vom Staat (statt bisher 154 Euro) erhalten. Für jedes Kind kommen 185,- Euro im Jahr hinzu. Für Kinder, die in und ab 2008 geboren sind, werden 300,- Euro im Jahr Zulage gezahlt.

Für diese Zulagen bestehen keine Einkommensgrenzen. Sie stehen jedem zu, wenn er  4% seines sozialversicherungspflichtigen Brutto-Vorjahresein­kom­mens in einen Riester-Vertrag investiert. Maximal dürfen es aber nur 2.100,- Euro inklusive Zulagen sein.

Optimale Finanzierungs-Vorteile von mehreren tausend Euro können sich bei einer Immobilienfinanzierung ergeben. Riester-Verträge, die vor Einführung von Wohn-Riester im Jahr 2008 abgeschlossen wurden, können für Immobilienfinanzierung mit eingesetzt werden. Das angesparte Kapital darf zum Teil vollständig zum Einsatz kommen, während der Vertrag dann ruht. Bei der Verwendung von Teilbeträgen aus dem Vertrag müssen 3.000,- Euro auf dem Riester-Konto bleiben.